Institut für Romanistik

Beifach Portugiesisch (20 SP, 16 SWS)

Zugangsvoraussetzungen: keine

Das Beifach Portugiesisch bietet einen konkreten Beitrag zu einer Forderung an Universitätsabsolventen: Interkulturelle Kompetenz und umfangreiche Sprachkenntnisse; d.h. Englisch und eine weitere Sprache reichen nicht aus. Eine dritte Sprache zu beherrschen, gehört oft zu den Grundanforderun­gen.

Über den sprachpraktischen Anteil kann bei entsprechenden Eigenleistungen das Niveau B1 nach GER erreicht werden.

In der Regel dürfte das Beifachstudium 3 Semester dauern.

 

Module

Modulbeschreibung

Studienpunkte

Basismodul

Sprachpraxis

6 SWS UE 

Grundkurs portugiesische Sprache

(oder, alternativ

4 SWS Grundkurs +

2 SWS Grammatik)

MAP Klausur

6 SP

 

 

 

 

1 SP

Aufbaumodul 1

landeskundlich orientierte Sprachpraxis

2 SWS SE

Landeskunde/Geschichte Portugal od. Brasilien

4 SWS UE

landeskundlich orientierte Sprachpraxis

(mündlicher und schriftlicher Ausdruck)

MAP mündliche Prüfung

2 SP

 

4 SP

 

 

1 SP

Aufbaumodul 2

Einführung in die Fachwissenschaft

2 SWS EK

Sprachwissenschaft

2 SWS UE

Grammatik 2

MAP Klausur

3 SP

 

2 SP

 

1 SP

Wahlveranstaltungen zur Vertiefung

 

 

 

2 SWS UE

mündlicher/schriftlicher Ausdruck

 

 

2 SWS UE

Übersetzen Portugiesisch-Deutsch

 

 

2 SWS UE

Grundlagen des Verhandlungsdolmetschens

 

 

2 SWS UE

Lektürekurs

Lektüre und Besprechung ausgewählter Texte (auf Portugiesisch)

 

 

16 SWS

20 SP

 

Verantwortlich: Diplom-Lateinamerikanist Lutz Hoepner                  Tel. 2093-5144,

                                                                       Mail: lhoepner@t-online.de